Duo Tuba & Orgel


Um es mit Andreas Martin Hofmeirs Worten zu sagen: Bei so vielen Pfeifen kommt es auf eine mehr auch nicht mehr an. Und während die Kirchenmusikdirektorin des Klosters Scheyern Barbara Schmelz durch ihre Manuale jagt, bläst der ECHO-Preisträger gemütlich in seinen aufgerollten 16-Fuß. Mit dem wunderbaren Farbenreichtum, den die Orgel als Königin der Instrumente ihr Eigen nennt, ist sie der Klangfülle von Hofmeirs Tuba Fanny ein ebenbürtiger Partner. Ob in barocken Bearbeitungen als Continuo, als sanftes Streicherensemble in den Englischen Volksliedern von R. V. Williams, als feuriges Blasorchester in Montis Czárdás oder als Jahrmarktdrehleier in Gades Tango Jalousie, Barbara Schmelz bietet auf ihrem Instrument einen musikalischen Rahmen, der abwechslungsreicher kaum sein könnte. Und eben diesen nutzt Hofmeir, um der Welt zu zeigen, was sie eigentlich schon lange ahnt: Dass die Tuba von allen Instrumenten das schönste, wohlklingendste, hochentwickelste und wunderbarste überhaupt ist. Ja, so kann man das sagen.


Aktuelles Programm: Nordwinde

Antonio Vivaldi Winter
aus Die vier Jahreszeiten
Ralph Vaughan Williams Six studies in English folksongs
Georg Philipp Telemann Flötenfantasie Nr. 2 in a-moll TWV 40:3
Jacob Gade Tango Jalousie
Vittorio Monti Czardas
Pietro Mascagni Intermezzo
aus Cavalleria rusticana
Jacques Nicolas Lemmens Fanfare
Joy Webb Share my Yoke
Tomaso Albinoni Concerto in d-Moll op.9/2